St. Anton a. Arlberg/Flirsch vom 02.02.-09.02.2019

Liebe Wintersportfreunde,

in den Alpen ist bereits der erste Schnee gefallen und der nächste Skiurlaub ist bestimmt auch nicht mehr fern.

So ist es auch mit unserer Skisportreise nach Flirsch ins Skigebiet von St. Anton a. A. Zur Reiseausschreibung geht es hier: www.ski-klub-muenster.de/flirsch

Wer im nächsten Jahr teilnehmen möchte, bitten wir sich kurzfristig in den nächsten Tagen anzumelden!

Das gesamte Team des Ski-Klubs Münster e.V. wünscht allen eine schöne Vorweihnachtszeit und eine schneereiche Skisaison 2018/19!

Neustift 2018 – Eine besondere Fahrt

Über 30 Jahre fuhr der Ski-Klub Münster im Herbst nach Sölden ins Ötztal. Unsere Unterkünfte, Restaurants, Skigeschäfte, Pisten und jede der 12 Kurven der Gletscherstraße kannten wir aus dem Effeff. Wir wussten wo es den besten Skiservice gibt, wo man am besten gemeinsam Mittag macht, dass man morgens am Tiefenbachferner genussvoll in der Sonne fährt, während man am „Kühlschrank“ auf dem Rettenbachferner morgens noch im Schatten rutscht.

Dieses Jahr war jedoch alles anders. Nachdem zuletzt auch die Pension Sonnenheim in Sölden im letzten Herbst angekündigt hat, keine Halbpension mehr anbieten zu können, war eine neue Unterkunft nötig. Und bei der Gelegenheit vielleicht auch mal ein anderer Gletscher?

Die Internetseite des Stubaitals überzeugte mich durch Komfort für Gruppenanfragen. Meine zentrale Anfrage wurde von der Touristeninformation an verschiedene Hotels geschickt und nach einer Woche hatte ich auch schon mehrere Angebote im E-Mailpostfach. Aber welches passt nun am besten für unsere Gruppe, wo würden wir uns wohl fühlen und halten die Hochglanzfotos was Sie versprechen? Am Ende entschied ich mich nach den Fotos, Preis-Leistung, Bewertungen und einer Portion gutem Bauchgefühl für das Hotel Stacklerhof in Neustift.

Noch aufgeregt bei der Anreise, wie es uns 23 Teilnehmern gefallen würden, entspannte ich mich schnell bei dem herzlichen Empfang im Stacklerhof. Die Fotos und Bewertungen hatten nicht zuviel versprochen und wir fühlten uns sofort wohl.

Beim Skipasskauf wies man uns dann auf die schlechten Schneebedingungen hin. Die Alpen hatten in diesem Herbst nach Aussage der Einheimischen so wenig Schnee, wie in den letzten 20 Jahren nicht. Von eisigen Pisten und „Hoch-Geschwindigkeits-Schräg-Rutschen“ war die Rede. Die Warnungen waren fair, aber so schlimm wie befürchtet war es zum Glück doch nicht. Zwei Pisten an der Eisgratbahn waren bereits gut befahrbar und die Sonne zeigte sich von Ihrer besten Seite. Dazu wurde das Befahren harter oder eisiger Pisten von Jürgen (Übungsleiter Alpin) und mir (Übungsleiter Snowboard) vor der ersten Fahrt erklärt und Tipps gegeben, so dass jeder nach anfänglicher Zurückhaltung mit den Bedingungen später gut zurechtkam. Am Mittwoch kam dann endlich der lang ersehnte Schneefall, so dass sich auch die Pistenverhältnisse deutlich verbesserten.

Meine persönlichen Highlights waren in dieser Woche die beiden Aprés Ski Besuche am Schirm der Mutterbergalm umrahmt vom Bergmassiv der Stubaier Alpen, der Nachmittag im AirParc in Telfes mit Air-Trec-Bahn, Parcours, Riesentrampolinen mit Schnitzelgrube, in die man nach Herzenslust Saltos schlagen konnte und die zufriedenen Gesichter der Teilnehmer an unserer ersten Ski-Klub Fahrt ins Stubaital.

An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die unsere Premiere im Stubaital zu einer ganz besonderen Fahrt gemacht haben: erholsam, lustig, abwechslungsreich und auf jeden Fall wiederholungswürdig. Kurz um – wir kommen wieder vom 19.-26.10.2019!

Trainingsfahrt nach Bottrop

Anstatt Jecken-Alarm und Narretei veranstaltete der Ski-Klub Münster am 11.11.2018 seine zweite Trainingsfahrt in das alpincenter nach Bottrop.

40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren mit dabei. Der Bus war voll und zu 10:30 Uhr fing der Spaß auf der Piste an. Vom Karnevalsauftakt war in der Halle nichts zu spüren.

Nach einer kurzen Einteilung in die Snowboard- und Skigruppen mit anschließendem Aufwärmprogramm wurde fleißig auf der Piste geübt und die Übungsleiter/-innen hatten gut zu tun. Die Kinder und Jugendlichen nutzten bis zur letzten Minute die Piste, um ihr Können auszuprobieren.

Selbst die jüngste Teilnehmerin bekam beim Zuschauen Lust und wollte die Skier anschnallen. Mit den Worten:“Jetzt habe ich keine Lust mehr, ich kann ja aber auch schon gut fahren.“ hat sie dann die Schule bei Papa für beendet erklärt.

Auch der Einkehrschwung am Buffet war wieder Bestandteil der Fahrt. Schließlich darf eine Stärkung nicht fehlen.

Zufrieden und müde aber noch mit ganz viel Adrenalin im Blut ging es um 17:30 Uhr mit dem Bus zurück nach Münster.

Wir freuen uns auf die kommende Trainingsfahrt nach Bottrop. Sie findet am Sonntag, den 9.12.2018, statt. Sozusagen eine Nikolausfahrt!

DSV aktiv: Skiausrüstung aus zweiter Hand – Wann und für wen macht das Sinn?

Gebraucht kaufen ist in! Das sieht man alljährlich auf den zahlreichen Winter- und Ski-Basaren von Kindergärten, Schulen und Vereinen. Doch auch Second-Hand-Läden sprießen aus dem Boden, Tauschbörsen und Flohmarkt-Besuche sind allseits beliebt. Der Vorteil liegt auf der Hand: Bares Geld sparen! Warum also nicht auch nach der Ausrüstung für den Skiurlaub auf dem Gebrauchtmarkt schauen? DSV aktiv zeigt, wann und für wen das sinnvoll ist. „DSV aktiv: Skiausrüstung aus zweiter Hand – Wann und für wen macht das Sinn?“ weiterlesen

Ski-Klub-Jahresprogramm 2018/2019 online

Etwas später als in den Vorjahren wird das neue Jahresprogramm erscheinen. Momentan wird die neue Broschüre gedruckt. Online kann das neue Jahresprogramm 2018/2019 bereits gelesen werden. In gewohnter Weise sind die Ausschreibungen der Skisportreisen sowie Hinweise auf die vielfältigen Vereinsaktivitäten im Jahresprogramm enthalten. Als pdf-Download gibt es das Jahresprogramm hier…
„Ski-Klub-Jahresprogramm 2018/2019 online“ weiterlesen

Nachlese zum Saisonauftakt in der Skihalle Bottrop

Am 30.09.2018 hat der Ski-Klub Münster seinen Saisonauftakt veranstaltet. Es stand wieder ein Ski- und Snowboard-Training für Anfänger auf dem Programm.

 

Für unsere Ski-Profis stand das Einfahren, das Üben und der Genuss am Buffet im Vordergrund.  Bei leckerem Essen wurde fleißig rund um das Ski- und Snowboard diskutiert.

 

Die 24 Teilnehmer waren mit ihren individuellen Erfolgen sehr zufrieden und dieser Tag wurde so für jeden Einzelnen zu einem besonderem Highlight.

Wir freuen uns auf die kommende Fahrt. Sie findet am Sontag, den 11.11.2018, statt.
 Herzlichen Dank an das Team der Übungsleiter und Organisatoren und die Firma Wiesmann für die Unterstützung.

Saison Opening im alpincenter BOTTROP (30.09.2018)

Hallo liebe Mitglieder und Gäste!

Der Ski-Klub rüstet sich wieder für die Wintersaison 2018/2019!

Das Programm Ski- und Snowboard lernen mit dem Ski-Klub Münster beginnt mit der ersten Bottrop-Fahrt am 30.09.2018. Weitere Termine sind der 11.11.2018 und der 09.12.2018.

Anmeldungen laufen ab sofort! Auch für die Fahrt am 30.09.2018 sind noch Anmeldungen möglich!

Für wen ist das Programm interessant:

  • Für Kinder, die das Ski- und Snowboard fahren in einem geschützten Rahmen erlernen möchten und älter als fünf Jahre sind.
  • Für Jugendliche, die auf der kommenden Schulfahrt zum Skilaufen nicht mehr als Anfänger mit fahren wollen.
  • Für Erwachsenen, die diesen Sport noch erlernen möchten oder die nach einer längeren Pause wieder einsteigen wollen.
  • Alle, die mit einer nette Gruppe einen Sonntag in der Skihalle verbringen möchten.

Neben unseren Anfängern freuen wir uns auch auf unsere Ski-Hasen, die die Bottrop-Fahrt als Ski-Event nutzen und sich für die zukünftigen Ski-Reisen fit machen möchten. Dabei steht der Spaßfaktor im Vordergrund und die Gastronomie sorgt für einen gelungenen Tagesausflug!

Interesse geweckt, dann schaut auf unserer Homepage unter Trainingsfahrten Bottrop nach. Dort findet Ihr weitere Infos zu Preisen und Anmeldungen.

Meldet Euch an! Wir freuen uns auf Euch!

Bericht zum Wandertag ins Nettetal

Der Wandertag am Samstag, den  8.09.2018, war die letzte sommerliche Veranstaltung bevor unsere Wintersaison wieder beginnt.

Um 11:00 Uhr trafen sich 25 Vereinsmitglieder, bei super Wetter und bester Stimmung, um den Rundwanderweg im Nettetal bei Osnabrück zu begehen. Auf der Wanderung lag eine Forellenzucht, ein Hünengrab aus der frühen Steinzeit  und die Ruinen der  Wittekindsburg, deren Ursprünge aus dem 8. Jahrhundert liegen. Jede Station lud zum Verweilen ein.

Unsere mitfahrenden Jugendlichen nutzen in der Zwischenzeit  den anliegende Kletterpark.  Am Nachmittag traf man  sich wieder zu einem gemeinsamen Kaffee trinken mit leckerem selbstgebackenem Kuchen im Restaurant Knollmeyer, bevor wir uns wieder auf den Heimweg nach Münster machten.

Jetzt freuen wir uns auf den Winter und werden das Ski-und Snowboarden, das Langlaufen oder Rodeln genießen!

Vereinswandertag ins Nettetal (08. September 2018)

Gemeinsam Spaß haben und das nicht nur im Winter!

Wann Samstag den 08.09.2018

Abfahrt Wir treffen uns um 10:00 Uhr am P+R Weseler Straße. Fahrzeit ca. 60 Min.

Preise Kids-Parcours 6 € und hoher Parcours 13€/15 €

Weitere Informationen

  • Gefahren wird mit Privat PKW`s.
  • Für unsere Jüngsten (ab 5 Jahre) stehen drei gesonderte Kids-Parcours zur Verfügung.
  • Ab 8 Jahre und 1,30 m Körpergröße stehen uns neun hohe Parcours mit 102 Kletterelementen zur Verfügung.
  • Jeder von Euch findet seine Herausforderung und kann sich ausprobieren. (Kletterzeit 3,5 Stunden)
  • Der Spaß und die Freude am Klettern stehen im Vordergrund
  • Im Erlebnisbiergarten „Jump“ können Nicht-Kletterer verweilen!

Wollt Ihr dabei sein? Dann meldet Euch bei uns!

Weitere Informationen bei Jana und Petra Winkeljann – Tel. 02501 – 58701
E-Mail: petra.winkeljann@ski-klub-muenster.de

Wasserski in Hamm

Am vorletzten Ferientag – 27.08.2018- stand die Jugendveranstaltung „Wasserski“ im Sommerprogramm an.

24 Jugendliche und Erwachsene nahmen an dem Event teil. Mit vier Autos machten wir uns auf den Weg nach Hamm zum Wasserski fahren.  Bis auf zwei Jugendlichen, die schon einmal auf Wasser-Ski standen,  war diese Sportart neu. Es war somit spannend zu sehen, in wieweit unsere Ski-Cracks  mit Skiern auf dem Wasser zu recht kamen.

Nach der Ankunft ging es zum Einkleiden und dann kam eine theoretische Unterweisung vom Personal der Anlage. Das ein oder andere skeptische Gesicht machte die Runde und die Spannung stieg. Dann ging es auf den Startsteg und Trockenübungen für den Start wurden gemacht.

Die ersten Starts waren sehr wasserlastig. Doch mit jedem neuen Startversuch wurde es besser und aus einer halben Runde wurden sogar bei Einzelnen vier bis fünf Runden bis die Kraft in den Armen und Händen dann nach ließ. Nach einer Stärkung wurde dann ein Neustart gemacht.

Sport im Wasser macht hungrig und durstig. Der Hunger und Durst wurde nach Ablauf der Fahrtzeit mit einem Grillwürstchen und Sprudel gestillt. Neben der Stärkung wurde das Event auch fachlich diskutiert und zum Schluss stand fest: “ Hier fahren wir wieder hin.“  Mit dem Wasserski ist es so wie mit dem Wintersport. Die Gruppe ist infiziert!!!

Wir danken den Mitgliedern, die Ihre Autos und Freizeit für den Transport der Jugendlichen  zur Verfügung gestellt haben. Ohne deren Engagement hätte das Event nicht stattfinden können! Vielen Dank.

Ankündigungen:  Es gibt für den September noch weitere Termine, die Ihr Euch vormerken solltet:

Am Samstag, den 8.9.2018, veranstaltet der Ski-Klub einen Vereinswandertag ins Nettetal. Für Wandermuffel steht ein Kletterwald zur Verfügung. Anmeldungen sind erwünscht!

Am Sonntag, den 30.09.2018 steht unsere erste Skifahrt in die Ski-Halle nach Bottrop an. Auf unserer Homepage könnt Ihr alle wichtigen Details nachlesen. Anmeldung bei Petra Winkeljann.

Bericht zur Familienradtour

Am Samstag, den 30. Juni, fand bei sonnigem Wetter unsere Familien-fahrradtour statt. 18 Personen – jung und alt – machten sich auf den Weg über Münster nach Mecklenbeck entlang der Bauernschaften bis nach Albachten zur Straußenzucht.

Dort haben wir sowohl erwachsene Strauße aber auch Straußen-Kinder sehen und füttern dürfen was nicht immer ohne Blessuren abging. Die großen Schnäbel der Strauße zwicken schon manchmal etwas mehr. Aufgrund des regen Interesse wurde aus dem kurzen Fachvortrag über die Tiere und ihre Lebensbedingungen in Deutschland auch ein Exkurs über den Brutvorgang und die Entstehung der Straußenküken gehalten. Der Züchter erklärte uns das Handling der Brutmaschine und den Schlüpfvorgang des Kükens.

Danach konnte – wer Bedarf hatte – Straußenprodukte wie ein Straußenfederstaubwedel, Straußen-Eierlikör oder eine Straußenfett-Creme erwerben. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen machten wir uns dann zur Weiterfahrt auf und die Fahrradtour fand an einem Biergarten sein Ende.

Familienradtour (Samstag, den 30.06.2018)

Am Samstag, den 30. Juni, findet unsere Familien-Fahrradtour statt.

Ein Highlight wird die Straußenzucht in Albachten sein. Dort können wir sowohl erwachsene Strauße aber auch Straußen-Kinder sehen und füttern.

Bei genügend Anmeldungen kann auch ein kurzer Fachvortrag über die Tiere vom Anbieter gehalten werden. Seid wann gibt es die Tiere? Wo kommen diese her? Warum leben die Tiere in Deutschland?   Wirklich hoch interessant. Wer möchte kann auch Straußen-Eierlikör erwerben oder viele andere spannende Produkte.

Eine weitere Station wird wahrscheinlich eine Minigolf-Platz sein.

Bitte anmelden, damit wir die Gruppe planen und die Fahrt organisieren können.

ABFAHRT 14 Uhr
TREFFPUNKT ist der Platz vor dem Landeshaus, Freiherr-vom-Stein-Platz.
AUSKÜNFTE erteilt Karl-Heinz Beckstedde, Tel. 0251 3111358.

Jahresmitgliederversammlung am 13.06.18

Bei der gestrigen Jahresmitgliederversammlung wurden die Mitglieder des Vorstands mehrheitlich in ihren Ämtern bestätigt.

Die Fachwarte und Reiseleiter berichteten über die Veranstaltungen der vergangenen Saison und gaben einen Ausblick über das kommende Jahr.

Das Mehrangebot in der Jugendarbeit wurde sehr gut angenommen. Ausflüge in die Skihalle und Kletterparks sind als Winter- und Sommeraktivität weiterhin geplant. Auch Nichtmitglieder sind hierzu gerne eingeladen, um das Vereinsleben kennen zu lernen. Weitere Informationen hierzu erteilen gerne die Jugendwartin Petra Winkeljann oder die Vorstandsmitglieder.

Die Termine für das kommende Ski-Klub Jahr werden nach und nach hier auf der Homepage veröffentlicht. Vorbeischauen lohnt sich also!

Das neue Jahresprogramm 2018/2019 wird als Heft und online voraussichtlich nach den Sommerferien vorliegen.

Jugendprogramm startet im Kletterwald

Am 02.06.2018 startete der Ski-Klub mit seinem Sommerprogramm für Jung und Alt. Zielort war der Kletterwald in Haltern. 18 Jugendlichen und 7 Erwachsenen waren dabei. Es war ein schöner, anstrengender und geselliger Nachmittag.

Nach einer informativen Einweisung,  wie das Klettergeschirr angelegt und genutzt wird, durften sich die kleinen und großen Kletterer in Kleingruppen aufteilen und den gesamten Kletterparcour erkunden. Der jüngste Kletterer mit 12 Jahren sowie unser Ältester Kletterer mit 80 Jahren turnten eifrig in den Bäumen.

“ Auf die Bäume die Affen der Wald wird gefegt.“

Für 3,5 Stunden waren unsere Kletterer beschäftigt, die hohen Anforderungen des Tazan-Parcours oder des Flying – Bird und viele mehr wurden durchlaufen. Dieses Mal sind alle Parcours geklettert worden.

Nach dem Klettern traf man sich wieder beim Jupp in der Waldgastronomie und es wurde sich erst mal gestärkt, bevor die Heimfahrt anstand.

Das nächste Event ist unsere Familien-Fahrradtour am 30.06.2018. Start ist 14:00 Uhr. Die einzelnen Etappen sind Familien freundlich mit aktiver Pausengestaltung für Jedermann.

Eure Jugendvertretung

Ski-Klub macht Maitour ins Münsterland

11 Unentwegte starten am Vormittag bei nasskaltem und regensicherem Wetter ins Münsterland. In Richtung Wolbeck an Alverskirchen vorbei. Mittagspause war in gemütlicher Runde bei der Gaststätte Strohbücker .

Weiter ging es dann bei klarem Sonnenschein nach Albersloh zur Eisdiele und weiter entlang der Werse wieder in Richtung Münster. Nach gemütlichem Abschluss beim Italianer am Hafen ging es dann nach Hause.

Es war ein toller gelungener Tag.

36 Skifahrer und 3 Wanderinnen hatten wieder eine schöne Zeit in Vorderlanersbach!

Vom 31. März bis 07. April 2018 hat unsere dritte Oster-Familien-Skifreizeit nach Vorderlanersbach ins Zillertal stattgefunden.

Die Schneeverhältnisse waren sehr gut. Im Januar und Februar hatte es im Zillertal sehr viel Schnee gegeben und somit waren die Pisten auch bis ins Tal gut zu befahren. Wie immer hat es in der ersten Nacht nach unserer Ankunft auch wieder Neuschnee gegeben und somit waren am ersten Tag die Pisten durch den Neuschnee bestens zu fahren.

Die Gruppe bestand aus 17 Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 19 Jahren und 20 Erwachsenen und zwei Übungsleitern. Unser Übungsleiter Jürgen hatte auch in diesem Jahr wieder die Ski unerfahrensten Kinder. Übungsleiterin Kerstin übernahm am ersten Tag die Wiedereinsteigerinnen und in den folgenden Tagen bekamen die Jugendlichen noch einige Lerneinheiten zu bearbeiten. Der ein oder andere Erwachsene schloss sich dieser Gruppe gerne an. Die restlichen Skifahrer mischten sich von Tag zu Tag neu. Der ein oder andere fuhr auch schon einmal für sich alleine.

Nach dem anstrengenden Ski-Tag wurde wieder das Rahmenprogramm der Play-Arena und die unterschiedlichen Freizeiträume von der Jugend genutzt. Zeitgleich fand der ein oder andere Erwachsene sich beim Apres-Ski im Kaser Mandl oder dem Hexenkessel wieder. Danach ging es noch in die Saunalandschaft des Hotel Forelle oder einfach zum chillen auf das Zimmer.

Die Wanderer hatten es nicht ganz so leicht mit ihren Wanderungen. Die Winter-Wanderwege waren aufgrund des vielen Schnees sehr schwierig zu begehen und mache Wanderung dauerte länger oder musste um geplant werden.

Ein Highlight für die Jugendgruppe war die Zillertaler Gletscherrunde. Durch eine Anregung von Martin, der auf dem Pistenplan die Empfehlung dazu gelesen hatte, wurde für den dritten Tag dieses Projekt geplant und durchgeführt. Insgesamt umfasst diese Runde 60 km Abfahrt und 15.000 Höhenmeter. Sie verteilen sich auf vier Skigebiete: Rastkogel, Eggalm, Penken, und den Tuxer Gletscher. Morgens musste die erste Gondel genommen werden und am Nachmittag, wenn die letzte Gondel schon geschlossen war, ging es bergab. Pausen und Brote gab es nur in den Liften, sonst hätte die Gruppe die Runde nicht geschafft. Aber am späten Nachmittag – nach der Ankunft im Hotel- gab es zufriedene und lachende Gesichter und der Slogan: „Mehr Skivergnügen an einem Tag geht nicht!“ bestätigt den gelungenen Tag.
Wir freuen uns schon wieder auf die kommenden Osterferien. Auch dann geht es wieder nach Vorderlanersbach ins Hotel Forelle. Das Skigebiet und das Rahmenprogramm für danach ist einfach super!