Zillertaler Gletscherrunde: „Wir haben es geschafft!“

Zur Einstimmung auf die bevorstehende Wintersaison hier ein Bericht von fünf jugendlichen Teilnehmern der Oster-Familienfahrt 2018 über die “Zillertaler Gletscherrunde”. Ein ganzer Tag pures Skivergnügen…

Während der Oster-Familienfahrt nach Vorderlanersbach fanden wir das ultimative Skivergnügen in der Ski- und Gletscherwelt des Zillertals. Mit einem Skipass können fünf miteinander verbundene Berge befahren werden. Und somit entstand die Idee bei drei Erwachsenen und fünf Jugendlichen, die Zillertaler Gletscherrunde an einem Tag zu bezwingen.

Die Gletscherrunde beinhaltet die schönsten Aussichtspunkte und Abfahrten im Tuxertal. Die 60 Abfahrtskilometer und 15.000 Höhenmeter verteilen sich auf vier Skigebiete: Rastkogel, Eggalm, Penken und das Gletscherskigebiet. Man kann an beliebiger Stelle in die Runde einsteigen.

Wir sind in Vorderlanersbach an der Rastkogelbahn gestartet. Nur durch einen frühen Start – um 7:45 Uhr nach einem ausgiebigem, reichhaltigem Frühstück – konnte dieses Vergnügen beginnen. Nach den ersten Abfahrten am Rastkogel wechselten wir über die Panoramaabfahrt 66 ins Penken-Skigebiet. Von dort aus querten wir zur Eggalm. Nach erfolgreicher Bewältigung der Talabfahrt nahmen wir dann den Bus bis nach Hintertux zum Gletscher. Angekommen an der Gefrorenen Wand, dem höchsten Punkt des Gletschers, beendeten wir die Runde mit der Talabfahrt.

Neben der vorgegebenen Strecke erweiterten wir die Runde um einige Pisten, die wir für sinnvoll empfanden. Das gute Wetter spielte uns mit Sonne und guten Temperaturen in die Karten, sodass wir beste Pistenverhältnisse hatten und der Spaßfaktor noch mehr gesteigert wurde. Nach geschaffter Fahrt gab es schließlich erfrischende Getränke.

Obwohl wir die Pisten schon vorher kannten, bekamen wir noch einmal einen ganz neuen Blick auf die Skigebiete durch die Tour. Insgesamt können wir die Tour also nur weiterempfehlen: Mehr Skivergnügen an einem Tag geht nicht!

Auch 2019 geht es über Ostern wieder ins Zillertal. Hier geht es zur Reiseausschreibung…